Chefsache: Haarlarm

Haarlarm, eine nette Wortzusammensetzung, was aber letztendlich einen schrecklichen Zustand beschreibt.

Mein jüngster Sohn wollte es irgendwie nett ausdrücken. Papa, kann es sein dass du wenige Haare hinten auf dem Kopf hast. Nachdem wir eine Runde mit dem Midget gedreht hatten und ich ihn auf eine Dönerbox eingeladen hatte rechnete ich eigentlich mit etwas netterem. "Papa, Du bist der Beste" oder "Ich möchte mal genau so werden wie du". Jaja, das hätte mir schon gut gefallen.

Dummerweise hatte ich mich selber in Position gebracht. Denn leider hatte ich mich ein wenig tief zu ihm runter gebeugt, so dass er mir auf den Kopf schauen konnte. Dabei habe ich noch nicht mal ein Problem damit, da die Problemzone sich auf meinem Hinterkopf befindet und im Normalfall für mich nicht sichtbar ist. Aber wer möchte schon gerne darauf angesprochen werden?

Also, wenn man seinem Kind Einblick in sensible Bereiche seines Lebens gibt, dann muss man sich nicht über spontane Äußerungen wundern. Kindermund tut Wahrheit kund. Es könnte sich nur manchmal besser anhören. Ein Beispiel gefällig? Na dann so: Ein schlauer Kopf braucht Platz, deshalb müssen wohl die Haare weichen. Zu schön um wahr zu sein, deshalb entstammt der Spruch auch dem Autor, und nicht dem Nachwuchs. Der belässt es nämlich bei der nüchternen Feststellung.

Fazit: Es ist halt wie es ist. Oder wie eine gut Bekannte meint: "So lange ihr Männer noch Shampoo braucht ...".

19Mai2017/ Ralph Engel
Bleiben Sie informiert mit dem eks Newsletter
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Kontakt

eks Engel FOS GmbH & Co. KG

Schützenstraße 2
57482 Wenden-Hillmicke
Germany

Tel. +49 2762 9313-600
Fax +49 2762 9313-7906

info(at)eks-engel.de

Ihr Ansprechpartner

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Ansprechpartner

Der eks-Blog

stets informiert!

Blog