Smart Infrastructure

Produkte der Smart City Serie verwandeln Licht- oder Ampelmaste nach (DIN 49778 und DIN EN 40-5) in vernetzte Infrastrukturelemente. Darin kann die Verbindungstechnik einfach installiert und gewartet werden und ist vor mutwilliger Beschädigung rundum geschützt. An einem so umgerüsteten Mast können IP-fähige Geräte wie Kameras, Sensoren oder Access Points befestigt, über Glasfaserkabel mit Gigabit-Geschwindigkeit vernetzt und jeweils mit einer Ausgangsleistung von bis zu 60 W mit Spannung versorgt werden.

Standorte individuell ausrüsten

Die Smart City Produkte sind modular aufgebaut und lassen sich variabel bestücken. Das ist ideal für eine indivudelle, standortspezifische Bestückung der Maste und macht eine spätere Erweiterung und Nachrüstung mühelos möglich. Die Anpassungsmöglichkeiten reichen von der Bauform des Gehäuses und der Schutzart über die Anzahl der Ports und der Art der optischen Anschlusstechnik bis hin zu branchenspezifischen Zulassungen.

Der ultrakompakte Anschlusskasten pe-light integriert im Lichtmast Stromanschluss und passive oder aktive unmanaged/managed Datenübertragung ins Glasfasernetz und bildet damit den smarten Knoten für das künftige Internet-der-Dinge auf dem Betriebsgelände oder in der Urban Infrastructure und der Smart City.

  • Thorsten Ebach

    Thorsten Ebach
    Market Evaluation Manager

    Tel: +49 2762 9313-880 te@eks-engel.de
Bleiben Sie informiert mit dem eks Newsletter
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Kontakt

eks Engel FOS GmbH & Co. KG

Schützenstraße 2
57482 Wenden-Hillmicke
Germany

Tel. +49 2762 9313-600
Fax +49 2762 9313-7906

info(at)eks-engel.de

Ihr Ansprechpartner

Finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner.

Ansprechpartner

Der eks-Blog

stets informiert!

Blog